Nach zwei Jahren Entwicklungszeit konnten wir mit dem Banshee 700 die Marktreife und Gründung unserer Firma feiern. Auch fast vier Jahre später, ist der Banshee 700 immer noch einer der kompromisslosesten Modellhubschrauber am Markt. 

Aus zwei Jahren weiterer Entwicklungszeit und den gesammelten dreieinhalb Jahren Markterfahrungen des Banshee 700, entsteht mit dem Banshee 850 die nächste Evolutionsstufe. Eine Mechanik mit der bis zu 850 mm lange Hauptrotorblätter geflogen werden können. Unsere oberste Prämisse bei der Entwicklung des Banshee 850 war es, unserem bisherigen Konzept einer extrem robusten, steifen, wartungsarmen und leichten Mechanik mit einem einzigartigen Klangbild treu zu bleiben.

Dies führte zu einem gleichbleibenden Mechanikkonzept, das an verschiedensten Stellen verfeinert und verbessert wurde. Auf den ersten Blick erscheint daher vieles gleich, da wir bewusst mit Fingerspitzengefühl vorgegangen sind. Wir wollten nicht einfach eine skalierte Mechanik entwickeln, sondern diese belastungsorientiert verbessern. So konnten wir sogar manche Teile trotz höherer Belastbarkeit mit geringerem Gewicht realisieren. Daraus resultiert eine Mechanik mit lediglich 1,95 kg * Leergewicht,  die allen Belastungen im 3D und Speedflug gewachsen ist, worauf wir sehr stolz sind. Mit dem Banshee 850 lässt sich dabei ohne weiteres ein Abfluggewicht von unter 5 kg erreichen.

Das komplette Design, insbesondere Haube, Landegestell und Heckausleger wurde der Größe angepasst und sorgt neben den passenden Proportionen für eine deutlich verbesserte Sichtbarkeit. Die Haube ist mit ihrem bulligen, aber gleichzeitig eleganten Erscheinungsbild weiterhin Banshee-typisch sehr aerodynamisch geformt.

All diese Punkte zusammen sorgen für ein völlig neues Fluggefühl. Durch die deutlich geringere Flächenbelastung setzt der Hubschrauber, auch bei niedrigen Drehzahlen und geringeren Pitchwinkel, alle Steuerbefehle kraftvoll und präzise um. Die Flugleistung entsprich bereits bei niedrigen Drehzahlen, um 1700 RPM und 12° Pitch, einem leistungsstarken 700er Hubschrauber mit 16° Pitch und 2100 RPM. Die entfachte Leistung bei höheren Drehzahlen und Pitchwinkeln will beherrscht werden.

* Mechanik mit allen Schrauben, Klettbändern, beklebter Haube und beklebter Heckfinne. 


Allgemeines Konzept, ausgelegt für:

  • Antriebsleistungen > 15 kW Spitze.
  • Rotorblätter bis 850 mm Länge.
  • Motoren wie z. B. Pyro 850 oder Scorpion 5035.
  • Bis zu 16S LiPo-Stickpacks.
  • Große Regler, wie z. B. Kontronik Kosmik 200 Cool.

 

Neuerungen Getriebe:

  • Verlängerter Motorträger mit verbesserter Krafteinleitung zur Kernmechanik und einer verbesserten Wärmeableitung.
  • Breitere Motorriemenstufe mit neuer Freilaufriemenscheibe und Motorriemenscheibe für extremste Belastungen.
  • Motorriemenspanner und gleichzeitig Gegenlager für Motor- und Zwischenwelle.
  • Verstärkte Lagerung der Freilaufriemenscheibe.

 

Neuerungen Chassis:

  • Neu dimensioniertes und breiteres Landegestell für mehr Stabilität bei der Landung unter Verwendung von kraftflussoptimierten Kohlefaserplatten.
  • Neuer Antennenhalter für sicheren Empfang trotz Einsatz einer CFK-Haube.

 

Neuerungen Heckausleger:

  • Oberflächengehärtete Heckrotornabe aus hochfestem Vergütungsstahl.
  • Heckrotorblatthalter mit neuem, extrem filigranen Design: Das neue Design ermöglicht einen reduzierten Luftwiderstand sowie ein geringeres Gewicht. Möglich wird der neue Aufbau durch die erstmalige Verwendung von Nadellagern in einem Heckrotor, welche absolut crashresistent sind. Zusätzlich werden größere Drucklager eingesetzt.
  • Konisches Heckrohr (Durchmesserreduzierung von 38 mm auf 30 mm) aus eigener Fertigung mit speziellem Kohlefaseraufbau für ein extrem niedriges Gewicht bei höchster Festigkeit und dem heckstrebenlosen Einsatz.
  • Neuer Heckriemen mit 7,4 mm Breite.
  • Neues Heckrotorgehäuse mit größeren Heckrotorwellenlagern (6x15x5 mm).
  • Heckrohrspanner um die notwendige Heckriemenspannung einfach einstellen zu können.

 

Neuerungen Rotorkopf:

  • Neues Taumelscheibendesign für geringere Kugelpfannenbelastung bei höheren Anstellwinkel im Low-RPM Bereich.
  • Verstärkte Rotorkopfanlenkgestänge (3 mm) mit größeren Kugelgelenken.
  • Überarbeitete Blattlagerwelle mit leicht erhöhter Wandstärke und einfacher Drucklager-Einbauhilfe.
  • Verbesserte Rotorkopfdämpfung mit neuen, Temperatur unempfindlichen Silikon-O-Ringen und der möglichen Erweiterung auf drei O-Ringe.
  • Optional: Axialnadellager aus eigener Entwicklung und Herstellung für dauerhaft verschleißfreien Betrieb auch bei extremen Drehzahlen mit schweren Rotorblättern der 800+ Klasse.

 

Verbesserte Massenverteilung:

  • Verlängerte Zwischenwelle für höheren Schwerpunkt des Motors.
  • Reduzierung des Drehmomenteinflusses großer Motoren.
  • Verbesserung des Flugverhaltens bei effizienterem Energieverbrauch.

 

Neuerungen Haube:

  • Neues Haubendesign für eine bessere Sichtbarkeit und Platz für große Regler mit zusätzlichen Kühlkörpern.
  • Sehr gute aerodynamischen Eigenschaften durch lediglich 110 mm Haubenbreite und geschlossenem Design für Geschwindigkeiten von über 250 km/h.
  • Neue integrierte Haubenbefestigung aus eigener Entwicklung für:
    • Klare Linienführung ohne Unterbrechungen,
    • Einfaches Befestigen und Abnehmen,
    • Sichere Befestigung im Flug,
    • Geringes Gewicht.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen